Freitag, 26. Juli

AXEL LE ROUGE (D)

 

Weinkellerpoesie, das ist der Begriff für die Musik des Liedermachers mit der rauchigen Stimme, Axel Le Rouge. Lieder vom Tod, dem Leben, dem ganzen Trubel dazwischen und irgendwas mit Tieren. 

 

 

Seentaucherin (D)

 

Nachdenklichkeit kann sich auch feiern lassen. In Auseinandersetzung mit sich selbst und der Anthropologie ensteht ihre Musik, die auf spielerische Art mit den Verstrickungen des menschlichen Daseinsgefüges jongliert.

 

THE WILDFIRES (GB/USA)

 

The Wildfires stammen aus London und Tennessee und spielen ihre Songs im "Americana-Brit-Folk-Style". Ihre hinreißenden Doppelhamonien erinnern an June Carter und Johnny Cash, Emmylou Harris und Gram Parsons.

 

STEINLANDPIRATEN (D)

 

Die STEINLANDPIRATEN widmen sich den Liedern des 1998 verstorbenen Gerhard GUNDI Gundermann. Die Songs von Gundermann spiegeln die Zerrissenheit einer Ostgeneration wieder, die sich scheinbar nie richtig selbst gefunden hat.

 

Samstag, 27. Juli

FRANZISKA GÜNTHER (D)

 

Songs mit kraftvoll geerdetem Gesang, klugen und bildreichen Texten und grooviger Akustikgitarre faszinieren mit einer Intimität, als hätte sich die Musikerin zu ihrem Zuhörer ins Wohnzimmer gesellt, um Geschichten zu erzählen. Ein lebensbejahender Singer-Songwriter-Folk, rastlos und doch wunderbar entschleunigt.

 

 

 

LES ENFANTS SAUVAGES (CH)

Wunderschön melancholischer "Experimental-Pop" mit gelegentlichen Tobsuchtsanfällen, tropft aus den Kehlen und Fingern des Duos, der sich mit ihren eigenwilligen Songs und Sounds den Weg direkt in die Herzen bahnt. Sollen wir die Augen schliessen? Oder doch lieber tanzen? Am besten beides! Eigensinnig, tiefgründig und eingängig zugleich.

 

LE THANH HO (D)

 

Le-Thanh Ho bietet mit ihren geschliffenen Liedern der großen Gedankenlosigkeit Paroli. Mal dunkel, melancholisch und fast zynisch, mal mit spitzem, wohlgezieltem Humor. Das Chanson wird zum spannungsgeladenen Stilleben.

 

(Rheinpfalz-Zeitung)

 

 

 

 

SKAZKA ORCHESTRA (RUS)

Brandungstanzen in Rettungswesten,lachende Gesichter in tosenden Wellen russischer Offbeats, Kreuzseen im Sturm der Bläser, volle Nacht voraus, im Seegang verschütteter Vodka, kein Land in Sicht und niemand dabei, den das kümmert. Skazka ist Tanzen bis es hell wird. Seeetüchtig -keit vorausgesetzt.

 

 

 

 

Moderation: FLOH SÖLLNER

Kein Festival ohne den Moderator der Herzen, absoluten Fachmann der Szene, Songschreiber, Musiker, Mitbegründer des legendären Duos Rauschzeichen und Freund, Floh Söllner.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liederfestival Thomsdorf